Google Maps öffnen Rufen Sie uns an zur Startseite von Alther Bau Consulting GmbH
Bodensanierung im Bestand

Der Bauherr sah sich mit einer Problemstellung konfrontiert, welche häufig im Bestand anzutreffen ist. Ein grosser Holzschopf im Garten sollte künftig als Sommerwohnung umfunktionert werden. Der Bodenaufbau bestand aus einer auf dem Erdreich aufliegender Balkenlage und einem ca. 30 mm dicken Riemenboden. Im Zuge der Renovation wurde der aus Holz bestehende Sockelbereich um das Gebäude durch ein Betonfundament mit aufsteigendem Kalksandsteinmauerwerk ersetzt. Dem Bodenaufbau im Inneren wurde zu dieser Zeit noch keine Beachtung geschenkt. Innert kürzester Zeit hat sich unter dem Riemenboden durch die nun fehlende Belüftung über den Sockelbereich ein Schimmelteppich ausgebreitet.

Der Riemenboden und die nun funktionslose Balkenlage wurden in der Folge entfernt. Diverse Höhenniveaus kamen zum Vorschein. Die Aufgabenstellung wurde nun konkret. Abdichtung über dem Erdreich gegen aufsteigende Feuchtigkeit, Ausgleich der Höhennniveaus, Trittschallfunktion und eine gute Dämmung.

Als Basis für den weiteren Aufbau wurde eine Lage Kies eingebracht. Anschliessend folgte eine Dampfsperrfolie gegen aufsteigende Feuchtigkeit, welche an den Sockelbereich angeschlossen wurde. Als Dämmung und gleichzeitiger Niveauausgleich wurde das Produkt Thermotec WD 130R verwendet. Diese Dämmschüttung wird mit einem Mix-Mobil angeliefert und direkt auf dem Fahrzeug kontrolliert mit Wasser angemischt. Es kann bis zu 70 Meter gepumpt werden. Die Dämmschüttung wird auf das gewünschte Niveau mit einer Latte abgezogen. Thermotec ist bereits nach ca. 5 Tagen begehbar. Der weitere Bodenaufbau bestand aus 2 Lagen Boden-Rigipsplatten, welche versetzt verlegt und vollflächig verleimt wurden. Der Bauherr ist begeistert vom hoch belastbaren und gut gedämmten Boden. Die Trittschallfunktion und ein durchgehendes Niveau konnten ohne Zuschneidearbeiten und lange Austrocknungszeiten umgesetzt werden. Diese Lösung bietet sich auch für Zwischenböden und -decken im Bestand an. Ein einheitliches Niveau, Trittschall- und Wärmedämmung werden problemlos erreicht.